Kurstermine:

12. Februar 2015
– 18:30 Uhr

Depression – Was ist das?

26. Februar 2015 – 18:30 Uhr

Meine Gedanken und ich!

12. März 2015 – 18:30 Uhr

Ich zähme meine Gedanken!

26. März 2015 – 18:30 Uhr

Meine Balance - zwischen Ärger und Schuldgefühlen

16. April 2015 – 18:30 Uhr

Schwung und Motivation

30. April 2015 – 18:30 Uhr

Profil zeigen und die Folgen

14. Mai 2015 – 18:30 Uhr

Realistische Ziele für mein Leben finden

28. Mai 2011 – 18:30 Uhr

Mich glücklich essen? – Was gesunde Kost zu meinem Wohlbefinden beiträgt

(Kursabschluss mit gemeinsamem Essen)

Flayer als PDF

Sich vor Depressionen schützen lernen –

damit der Blues nicht alles übertönt

Depressive Störungen gehören weltweit zu den häufigsten – und am meisten unterschätzten – Erkrankungen. In den westlichen Industrienationen ist die Depression das zweithäufigste Leiden nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Gemessen an der beeinträchtigten Lebenszeit liegt die Depression laut WHO sogar auf Platz eins: Von allen körperlichen und seelischen Krankheiten raubt sie ihren Opfern am meisten gesunde, unbeschwerte Jahre. (Quelle: „Es ist, als ob die Seele unwohl wäre…“, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Berlin 2008)

Neben der medikamentösen Behandlung gibt es weitere Möglichkeiten Depressionen zu behandeln. Forschungsergebnisse und Erfahrungen aus der Praxis deuten darauf hin, dass der Vorbeugung eine wichtige Rolle zukommt.

Anliegen des Kurses ist es, schon im Vorfeld hilfreiche Anregungen zu geben, damit der Alltag gelassener und unbeschwerter gelingen kann.

Die Kursinhalte wurden speziell für die Lebensschule von Dr. Andreas Erben, Pastor und Beratungspsychologe, zusammengestellt. Kursleiter und Sprecher ist Pastor Dietmar Keßler.

Alle Kursabende finden in der Adventgemeinde in Berlin-Reinickendorf, Am Schäfersee 3, statt.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Lebensschule – was ist das?

Die Lebensschule versteht sich als Bildungsangebot mit dem Ziel, grundlegende Kenntnisse über seelische und soziale Prozesse sowie praktische Anregungen zur Lebensbewältigung zu vermitteln.

Mit der zunehmenden Individualisierung verlieren traditionelle Wege des „Leben-Lernens“ immer mehr an Bedeutung. Hier will die Lebensschule weiterhelfen.

Lebensschule basiert auf psycho-edukativen Methoden aus der modernen Psychotherapie, richtet sich aber nicht vornehmlich an Patienten, sondern an alle, die das jeweilige Kursthema interessiert. Kompliziertes wissenschaftliches Gedankengut wird leicht verständlich erklärt. Jeder, der auf der Suche nach Lösungsansätzen für sich oder andere Menschen ist, soll von diesem Wissen profitieren können.

lebensschule Renickendorf

ist eine Aktion der

Adventgemeinde - Reinickendorf.

Am Schäfersee 3

13407 Berlin

Ansprechpartner:

Pastor Dietmar Keßler